Willkommen im STRATO FAQ-Center
Kategorien: Homepage-Baukasten | Hosting & Domains

Was ist FTP und wie kann ich es nutzen?



In diesem Artikel beschreiben wir, wie Sie Dateien von Ihrem lokalen Computer auf Ihren Internet-Speicherplatz übertragen können. Wir leiten Sie in diesem Artikel Schritt für Schritt von der Erstellung eines FTP-Zugangs hin zur Anwendung von FTP-Software.

Um Ihre erstellten Webseiten hochzuladen müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Sie haben bereits ein Paket bei STRATO bestellt
2. Sie haben ein FTP-Programm installiert (alternativ: Web-FTP oder browserbasiertes FTP)


Inhalt

Begriffserklärung
Ihr voreingestellter FTP-Zugang
FTP-Zugang mit der Master-ID nutzen
FTP-Zugang mit dem Domainnamen nutzen
Anwendung des FTP-Programms
Anwendung ohne FTP-Programm per Netzlaufwerk

 

Begriffserklärung

 

FTP ist die Abkürzung für das FileTransferProtokoll. Mit diesem Protokoll ist es möglich Daten zwischen Ihrem lokalen Computer und dem Speicherplatz Ihres STRATO Hosting-Paketes zu übertragen. Das FTP-Übertragungsprotokoll ist unabhängig vom verwendeten Betriebssystem und von der Art der Verbindung. Zusätzlich zur Möglichkeit Daten über das FTP-Protokoll zu übertragen, erlaubt es auch die Anzeige von Verzeichnissen, deren Umbenennung oder die Einschränkung von Rechten.
 
Mittels eines FTP-Programms können Sie einfach Dateien auf Ihren Speicherplatz hochladen oder von diesem zurück zum Beispiel auf Ihren lokalen Computer übertragen.
 

Mit einem FTP-Programm können Sie auch Dateien und/oder ganze Verzeichnisse löschen. Löschen Sie alle Inhalte, werden dem Besucher Ihrer Webseite keine Inhalte mehr angezeigt.

Markieren Sie hierzu einfach den nicht gewünschten Inhalt und klicken Sie hierauf mit rechter Maustaste. Wählen Sie die Option löschen, wird der Inhalt nach einer Sicherheitsabfrage vom Webspace gelöscht.

 

Ihr voreingestellter FTP Zugang

 

Auch wenn Sie noch keine Domain in Ihrem STRATO Paket registriert haben, steht Ihnen der Internet-Speicherplatz Ihres Paketes bereits zur Verfügung. Sie können also bereits Daten auf diesen übertragen. Hierfür benötigen Sie die STRATO Master-ID und ein Masterpasswort. Die Master-ID wird Ihnen von STRATO per E-Mail zugesandt, sobald Ihr Paket aktiviert wurde.
Beachte auch Was ist die STRATO Master-ID und wozu benötige ich sie?

 

Voreingestellten FTP-Zugang mit Master-ID nutzen

 

Der Aufbau des voreingestellten FTP-Zugangs ist in allen Paketen identisch. Sie benötigen die drei folgenden Angaben um sich mit dem Speicherplatz über ein FTP-Programm zu verbinden. Wo Sie die Daten im FTP-Programm eintragen müssen, beschreiben wir im unteren Abschnitt des Artikels.

 

Server Ihre Master-ID
Benutzername (Username) Ihre Master-ID
Passwort Ihr Masterpasswort

 

Das Masterpasswort müssen Sie selbst in Ihrem Kundenservicebereich wählen. Nach Auswahl Ihres Auftrags (Button Ihr Paket) können Sie das Masterpasswort unter dem Menüpunkt Verwaltung mit Klick auf Passwörter festlegen anlegen.
 
So nutzen Sie FTP für Ihre Website-1.png

 

Auch wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt eine Domain in Ihrem Paket registriert haben, bleibt die Möglichkeit sich mit der Master-ID mit dem Internet-Speicherplatz zu verbinden erhalten.

 

Voreingestellten FTP-Zugang mit Domainnamen nutzen

 

Ist Ihre Domain bereits in dem von Ihnen bestellten Paket konnektiert worden, können Sie sich mit dem Domainnamen und dem Masterpasswort an Ihrem Internet-Speicherplatz anmelden. Wo Sie die Daten im FTP-Programm eintragen müssen, beschreiben wir im unteren Abschnitt des Artikels.

 

Server ftp.strato.com
Benutzername (Username) Ihr Domainname (ohne www.)
Passwort Ihr Master-Passwort

 
Weitere FTP Zugänge einrichten

 
Ab dem Paket PowerWeb Starter (ältere Pakete: ab dem Paket BasicWeb XL) stehen Ihnen mehrere FTP-Zugänge zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich zuerst in Ihren gesicherten STRATO Kundenservicebereich ein. Wechseln Sie mit Klick auf die Auftragsnummer oder den Button Zum Paket am rechten Bildschirmrand zu Ihrem Paket.
 
So nutzen Sie FTP für Ihre Website-2.png
 
Wählen Sie jetzt den Menüpunkt Verwaltung und dann den Unterpunkt FTP-Zugänge verwalten.
 
So nutzen Sie FTP für Ihre Website-3.png

 

Je nach gewähltem Hosting-Paket stehen Ihnen bis zu 20 FTP-Zugänge zur Verfügung. Es kann durchaus sinnvoll sein, mehrere FTP-Zugänge anzulegen, wenn Sie zum Beispiel Dritten Rechte einräumen möchten Inhalte auf Ihren Speicherplatz hochzuladen.

Durch das STRATO Passwortsystem ist sichergestellt, dass Dritte keine Einsicht in Ihre persönlichen Daten (wie Bankverbindung, Anschrift oder Ähnliches) erhalten.

 

Legen Sie nun einen FTP-Zugang an, indem Sie den Button Neuen FTP Zugang anlegen klicken:

So nutzen Sie FTP für Ihre Website-4.png

Sie müssen nun einen Benutzernamen (Username) und ein Passwort angeben, mit welchem Sie sich anschließend mit dem FTP-Programm anmelden können. Die Sicherheitsstufe des gewählten Passwortes wird Ihnen nebenstehend angezeigt.
Beachte auch Unsere Empfehlungen für gute Passwörter

Wenn Sie mehrere Domains in Ihrem Paket registriert haben, müssen Sie zusätzlich noch den Domainnamen über das Ausklappmenü auswählen.



Das voreingestellte Startverzeichnis (auch: root- oder Wurzel-Verzeichnis) ist „/". Dies ist die oberste Ebene der Verzeichnisstruktur. Möchten Sie die Rechte für den FTP-Zugang einschränken, können Sie ein Verzeichnis des Speicherplatzes auswählen. Alle oberhalb des gewählten Verzeichnisses liegenden Ordner und Dateien können dann nicht eingesehen werden. Dies kann zum Beispiel dann sinnvoll sein, wenn Sie die Gestaltung Ihrer Seiten in externe Hände geben möchten und private Inhalte vor der Bearbeitung geschützt werden sollen.

Haben Sie die Eingaben abgeschlossen und mit einem Klick auf Speichern bestätigt, erhalten Sie eine Bestätigung mit den eingetragenen Informationen im nachfolgenden Schritt.

 



Anwendung des FTP-Programms

 

Die am häufigsten genutzte Form über FTP Dateien hochzuladen ist die Nutzung von FTP-Software. Grundsätzlich bieten auch manche Browser eine indes vielfach eingeschränkte Möglichkeit des Up-/Downloads von Dateien via FTP an. Die Verwendung einer eigenständigen Softwarelösung ist aber vorzuziehen, da die Handhabung einfacher und komfortabler gestaltet wurde.

FTP-Programme sind vielfach als sogenannte open-source Lösung verfügbar und damit kostenlos aus dem Internet erhältlich.
Beliebte Programme sind externer LinkFileZilla, externer LinkWS_FTP, externer LinkSmartFTP oder auch externer LinkCuteFTP.

Diese liegen für Windows und für MacOS Betriebssysteme vor, zum Teil jedoch nur in englischer Sprache.

Browserbasiertes FTP wird für den Internet Explorer ab Version 7 nicht mehr angeboten. Für den Firefox Browser steht indes eine Erweiterung (Add-On) mit dem Namen "fireFTP" kostenlos zur Verfügung.

In diesem Abschnitt beschreiben wir die Möglichkeiten der FTP-Nutzung anhand der kostenlosen Software FileZilla. Diese können Sie unter externer Linkhttp://filezilla-project.org/download.php?type=client herunterladen.

 

Nachdem Sie Filezilla installiert haben, finden Sie eine Übersichtsdarstellung mit mehreren zum Teil leeren Fenstern vor. Grundsätzlich können Sie die Größe der einzelnen Fenster Ihren Bedürfnissen anpassen. Hierzu ziehen Sie den Rand eines Fenster bei gedrückter Maustaste an die gewünschte Position. Auch können Sie über den Menüpunkt Ansicht von Filezilla Fenster aus- und einblenden lassen.

Auf der linken Seite wird Ihnen die Verzeichnisstruktur Ihres Computers angezeigt. Diese hierarchische Baumstruktur ist Ihnen vielleicht vom Windows Explorer bereits bekannt.

Die Struktur von Filezilla haben wir in drei Unterbereiche aufgeschlüsselt, die wir der Reihe nach vorstellen möchten.


Einstellungen und Login / Statusfenster für die Verbindung

Verzeichnisstruktur Ihres Computers / Speicherplatz Ihres STRATO Hosting Paketes
Statusübersicht der aktuellen Übertragungen / Warteschleife





1. Navigationsbereich und Login



Um sich mit FileZilla an Ihrem Internet Speicherplatz zu verbinden, müssen Sie sich am Speicherplatz anmelden. Hierfür benötigen Sie die Angaben die Sie beim Anlegen des FTP-Zugangs erhalten haben. Die Anmeldung am Speicherplatz können Sie in der am oberen Rand positionierten Eingabeleiste durchführen.

 

Server ftp.strato.com
Benutzername Hier tragen Sie Ihren FTP-Benutzernamen und Ihre Domain im Format Benutzername@wunschname.de ein. Sofern Sie Ihren voreingestellten FTP-Zugang verwenden, reicht die Angabe des Domainnamens (ohne www.) als Benutzername aus.
Passwort Tragen Sie hier bitte Ihr Masterpasswort ein, welches Sie im Kundenbereich vergeben haben.
Port Dieses Feld können Sie leer lassen. Zum Hintergrund: Das FTP-Protokoll verbindet sich standardmäßig mit Port 21, sFTP mit Port 22.
Verbinden Mit Klick auf Verbinden werden die eingetragenen Angaben an den Server übermittelt und geprüft. Sie können zurückliegende Verbindungen erneut aufrufen, wenn Sie das Ausklappmenü klicken.
Hinweis für das Feld Server
Um das Server-Protokoll festzulegen, können Sie einen Protokollnamen vor dem Servernamen einfügen. Wenn kein Protokoll angegeben wird, wird das Standardprotokoll (ftp://) verwendet. Sie können auch eine komplette URL in der Form protokoll://benutzername:passwort@server:port angeben. Die Werte in den anderen Feldern werden dann überschrieben.


Der Servermanager
Mit dem Servermanager können Sie Ihre Angaben (Servername, Benutzername, Passwort) eintragen und speichern. Hierdurch entfällt das erneute Eintragen in die Auswahlfelder. Zudem können mehrere FTP-Zugänge hierüber verwaltet werden.

Der Servermanager ist in der Navigationsleiste unter Datei und Servermanager zu erreichen.



Tragen Sie in das Feld Server Ihren Domainnamen ein. Als Verbindungsart wählen Sie bitte Normal und tragen Sie abschließend den angelegten FTP-Zugangsnamen und das vergebene Passwort ein.

Wenn Sie mehrere FTP-Zugänge über den Servermanager anlegen, ist es ratsam diese mit einem leicht zu merkenden Namen zu versehen. Hierfür steht Ihnen im linken Arbeitsbereich die Option Umbenennen zur Verfügung.



Die weiteren Optionen des Servermanagers (Erweitert, Transfer-Einstellungen, Zeichensatz) sind für eine Verbindung zu Ihrem Speicherplatz nicht relevant.

Sie verbinden sich nun mit dem Speicherplatz durch Klick auf den Button Verbinden.


Statusmeldungen
Unterhalb des Eingabefensters für Ihre Zugangsdaten finden Sie ein Fenster mit Statusrückmeldungen für Ihre Befehle. So wird Ihnen hier angezeigt, wenn die Verbindung nicht hergestellt werden konnte, da zum Beispiel das Passwort falsch war.



Der Aufbau der Statusmeldungen ist immer identisch. Es wird zuerst angegeben, welcher Befehl von Ihnen aufgegeben worden ist. Nachfolgend wird Ihnen Filezilla die Antwort ausgeben (im Beispiel: 530 Login incorrect).

Auch wenn Sie Übertragungen beauftragen, können Sie in diesen Bereich immer nachvollziehen, ob das gewünschte Ergebnis erzielt worden ist oder ob Fehler aufgetreten sind.

 

Sofern das FTP Programm keine Verbindung zum Server herstellt, kann das an verschiedenen
Ursachen liegen. Einen Lösungsansatz finden Sie unter folgendem FAQ Artikel:
Das FTP Programm kann keine Verbindung zum Server herstellen


2. Verzeichnisstruktur Ihres Computers / Speicherplatz Ihres STRATO Hosting Paketes
In diesem Fenster sehen Sie die Verzeichnisstruktur Ihres lokalen Computers. Sie können in diesem Bereich durch Klick auf die + und - Zeichen den Verzeichnisbaum auf- und zuklappen. Im Feld Lokal wird jeweils das Verzeichnis angezeigt, welches Sie gerade ausgewählt haben (Beispiel Laufwerk F: , Verzeichnis STRATO)



Haben Sie die lokale Datei oder das Verzeichnis, welche Sie auf Ihren Speicherplatz hochladen möchten ausgewählt, ist es nun wichtig, das Verzeichnis auf Ihrem Internet Speicherplatz auszuwählen, in welches die Datei hochgeladen werden soll.

Sie müssen also im rechten Arbeitsbereich (Server) von Filezilla den Verzeichnisbaum aufklappen und das gewünschte Unterverzeichnis auswählen.

In unserem Beispiel haben wir eine auf dem lokalen Desktop befindliche Datei (Photo aus dem Urlaub.gif) ausgewählt und möchten diese in das Verzeichnis /cgi-data/fotoalbum/images des Speicherplatzes hochladen.

Mit Doppelklick auf die Datei wird die Übertragung gestartet. Alternativ können Sie die Datei mit rechter Maustaste markieren und die Option Hochladen wählen.



Die Datei ist nun auf Ihrem Speicherplatz und kann unter Angabe Ihres Domainnamens aufgerufen werden, also in unserem Beispiel unter: 


http://wunschname.de/cgi-data/fotoalbum/images/Photo%20aus%20dem%20Urlaub.gif



3. Übertragungen und Warteschlange
Im darunter liegenden Feld erkennen Sie, ob die Übertragungen erfolgreich verlaufen, oder ob Fehler aufgetreten sind. Dieses Fenster bietet Ihnen eine Historie über alle Übertragungen während Ihrer Sitzung (Session).



Sie können auch, wenn Sie viele Dateien hoch- oder herunterladen möchten Dateien der Warteschleife hinzufügen. Somit kann die Ihnen zur Verfügung stehende Bandbreite an Übertragungskapazität besser ausgenutzt werden. Die in der Warteschleife befindlichen Dateien werden im Anschluss an von Ihnen priorisierte Übertragungen abgearbeitet. Sie werden über ein Ampelsignal darüber informiert wie viele Übertragungen sich aktuell in der Warteschlange befinden.

 

Anwendung ohne FTP-Programm per Netzlaufwerk

 

Bitte beachten Sie: Diese Anleitung bezieht sich auf die Einrichtung unter Windows 7. Die Vorgehensweise in anderen Windows-Versionen ist ähnlich, jedoch kann die Bezeichnung innerhalb der Screenshots abweichen.

 

Für die Einrichtung des FTP-Zugangs per Netzlaufwerk klicken Sie bitte als erstes unter Computer (Arbeitsplatz) auf Netzlaufwerk verbinden.

 

 

Im sich öffnenden Fenster legen Sie den Laufwerksbuchstaben fest und klicken danach auf Verbindung mit einer Webseite herstellen, auf der Sie Dokumente und Bilder speichern können.

 

 

Das Willkommensfenster des Einrichtungsassistenten können Sie mit einem Klick auf Weiter überspringen. Wählen Sie danach bitte Eine benutzerdefinierte Netzwerkadresse auswählen aus und bestätigen Sie erneut mit Weiter.

 

 

Als nächstes tragen Sie bitte die Internet- oder Netzwerkadresse ein, die sich wie folgt zusammensetzt:

  • ftp://wunschname.de@ftp.strato.com

Tauschen Sie hierbei bitte wunschname.de gegen Ihren eigenen Domainnamen (ohne www.) aus und wählen Sie erneut Weiter.

 

 

Im nächsten Fenster vergeben Sie einen Namen für das Netzlaufwerk. Dieser Name ist frei wählbar. Klicken Sie bitte auf Weiter.

 

 

Im vorletzten Schritt sehen Sie noch einmal eine kurze Zusammenfassung. Belassen Sie den Haken bei Diese Netzwerkadresse nach Klicken auf "Fertig stellen" öffnen und wählen Sie bitte Fertig stellen aus.

 

 

Sofern die eingegebene Netzwerkadresse korrekt ist, öffnet sich nun das letzte Fenster zur Eingabe Ihrer Zugangsdaten. Der Benutzername ist schon vorbelegt und lautet wir Ihr zuvor eingegebener Domainname. Als Passwort tragen Sie bitte Ihr Masterpasswort ein, welches Sie im Kundenbereich jederzeit neu vergeben können.

 

Ebenfalls empfehlen wir Ihnen einen Haken bei Kennwort speichern zu setzen, damit Sie Ihr Kennwort nicht bei jedem Aufruf Ihres eingerichteten Netzlaufwerkes erneut eingeben müssen.

 

 

Ähnliche Artikel


So nutzen Sie Cyberduck für Ihre Website

Wie lade ich mit Apple iWeb erstellte Seiten auf meinen STRATO Webspace hoch?

So richten Sie auf Ihrem STRATO Windows V-Server einen FTP Zugang ein. (Windows-Server 2008)

HiDrive: Welche Verbindungsprotokolle werden angeboten?

IPv6 bei STRATO

Fenster schließen

Geben Sie bitte die E-Mailadresse des Empfängers an:


Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versandt! Fenster schließen
Emailadresse fehlerhaft. Fenster schließen
Derzeit keine Verbindung zum Server oder Serverfehler. Fenster schließen

Fenster schließen

Bitte teile Sie uns mit, wie wir den Artikel für Sie verbessern können:

Wir haben Ihre Nachricht erhalten! Fenster schließen
Bitte teilen Sie uns mit, warum Sie den Artikel so bewerten. Fenster schließen
Sie können einen Artikel nicht mehrfach bewerten. Fenster schließen

Sie dürfen einen Artikel nicht mehrfach bewerten.

Fenster schließen